Weinprobe – MenhirSalento Primitivo Manduria Doc 2011

Hallo – hin und wieder trinken wir mal ein Weinchen. Und manchmal ist der Wein gut, gut genug, dass ich eine kleine Beschreibung anfertig.

Vor einigen Tagen tranken wir diesen 2011er Primitova Manduria Doc 2011 von MenhirSalento. Ein Wein aus Apulien, genetisch eng verwandt mit dem Zinfandel (bzw. wird gemunkelt es handelt sich um die gleiche Rebsorte).

Ein Manduria ist eine besondere Art von Primitivo, er darf nur aus bestimmten Anbaugebieten kommen. Apulien ist sehr warm und am südlichsten Zipfel Italiens. Brillante Weine werden dort produziert, so hat mich mein erster gebloggter Wein vor ca. 10 Jahren aus einem Blog den ich schon ewig gelöscht habe ebenso aus Apulien begeistert.

Das Besondere an diesem Primitivo war das er sich nur ganz schwer festlegen läßt. Sein Geschmack ist vielseitig und wechselt, die Blume hat einen leichten Geruch nach Wacholderbeer und Sauerkraut – das ist schonmal merkwürdig. Ich fands eigentlich nicht so lecker. Im Mund ist er gefällig, schmeckt und riecht dann “von innen” nach ein wenig Leder, Tabak und letzten Endes auch Frucht. Interessant ist das nach dem Abgang, das fruchtige Himbeerige übrig bleibt und der Wein auch nach 1-2 Minuten noch weich und geschmeidig – fast süß – nachschmeckt.

Kostet zwischen 8-10 Euro (Stand heute) und hat uns gut zu Cheddar und anderen würzigen Kasesorten geschmeckt.

Advertisements